Das Zusammenspiel von Raum und Design

Über 35 Jahre Erfahrung in der Einrichtung und Gestaltung privater Domizile oder Büros, Hotels und öffentlicher Bauten im Objektbereich sprechen für sich. Auf Basis unserer vielfältigen produktionstechnischen Möglichkeiten ist Geba ein idealer Partner rund um die Einbeziehung von Teppichen in die Raumgestaltung. Unsere Erfahrung und unsere Leistungen werden weltweit von Architekten, Interior Designern und Branding-Verantwortlichen geschätzt.
Dabei bringen wir gerne unser Wissen, unsere Erfahrung und unsere Kompetenzen ein, um gemeinsame Projekte entstehen zu lassen.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse.

Ein Geba Colorchart aus unserem Sortiment - Geba Teppich

Farb- und Designvielfalt

Wenn die Auswahl von Teppichen Teil einer Corporate Identity ist, kann ein perfekt abgestimmtes Farb- und Designkonzept entwickelt werden. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Wahl der Farben: Die Geba-Farbpaletten umfassen 256 einzelne Farbtöne, die für jedes Design frei kombinierbar sind. Es können aber auch alle von Kundenseite vordefinierten Farben (RAL etc.) exakt umgesetzt werden.

Geba arbeitet mit zwei verschiedenen Ateliers zusammen, die sich auf die Umsetzung unterschiedlicher Designs spezialisiert haben. Während in einem Atelier ausschließlich Naturfarben zum Einsatz kommen, verwendet das andere synthetische Farben. Die Designs mit synthetischen Farben empfehlen wir dort, wo die exakte Einhaltung von Farben gewünscht wird. Naturfarben werden dort empfohlen, wo der Individualität und dem Zufall etwas mehr Raum gegeben wird.

Der Siegerentwurf "Carpet Corner" vom Berliner Architekturbüro "kadawittfeldarchitektur" der Veranstaltung Architektur der Fläche - Geba Teppich

Formen, Größen und Produktionszeiten

Individuelle Anfertigungen verschiedenster Formen (z.B. rechteckig, quadratisch, rund, Läufer, Dreieck, Ellipse, …) und Teppichgrößen (auch Übergroßen bis zu einer Länge von 15m und einer Breite von 10m) auf Kundenwunsch möglich. Je nach Größe und Designkomplexität beträgt die Produktionszeit ab Designfreigabe 8 bis 16 Wochen.

Unbearbeitete frisch geschorene Wolle in Nepal - Geba Teppich

Materialvielfalt

Als Grundmaterial wird tibetische Hochlandschafwolle verwendet, die per Hand geschoren, kardiert und versponnen wird.

TIBETISCHE HOCHLANDSCHAFWOLLE:
• feuchtigkeits-, geruchsabsorbierend & selbstreinigend
• speichert Körperwärme & wirkt wärmeregulierend
• schwer entflammbar, antistatisch sowie antibakteriell
• hohe Elastizität & Strapazierfähigkeit

SEIDE:
• für das Extra an Geschmeidigkeit
• Optik: sanfter Glanz, natürliche Eleganz
• hohe Formbeständigkeit
• außergewöhnlich strapazierfähig & reißfest
• hohe Knüpfdichte durch besondere Feinheit

MOHAIR WOLLE:
• absorbiert Feuchtigkeit
• ist wasserabweisend
• im Winter wärmend und im Sommer kühlend
• antibakterielle Wirkung

Vegane Materialien

Durch alternative Materiallösungen sind Geba Teppiche besonders gut für Personen geeignet, die empfindlich oder allergisch auf Wolle reagieren.

HANF:
• rauere Oberfläche
• außergewöhnlich robustes, widerstandsfähiges Material
• antistatisch und dadurch staubabweisend
• entflammt nicht bei Erhitzung (bis 1000°C verkohlt nur)
• besonders geeignet für Flur, Küche sowie SPA-Bereich

LEINEN:
• kühlende und angenehme Wirkung
• bakterienabweisend
• nahezu antistatisch
• schmutzresistent

SOJASEIDE:
• Sojaseide besitzt ähnliche Eigenschaften wie tierische Seide
• schimmernder Glanz
• hohe Feuchtigkeitsaufnahme
• temperaturregulierend
• vollständig biologisch abbaubar

Alle unsere Teppiche mit den oben genannten Materialien sind hinsichtlich Farbechtheit und Feuerfestigkeit geprüft (B1 / Q1).

Bei Bedarf können auch noch andere Materialien verwendet werden, wie z.B.: Bambusseide, Brennnessel, Viskose, uvm.

Zwei unterschiedliche Knüpfarten die die Teppichgalerie Geba anbietet (Cut and Loop) - Geba Teppich

Knoten und Strukturen

Der tibetische Schlingknoten ermöglicht außergewöhnliche Oberflächenstrukturen: Üblicherweise werden die Schlingen nach dem Knüpfen aufgeschnitten. Die Schlingen können für einzelne Musterteile aber auch belassen werden. Durch die Mischung von geschnittenen und belassenen Schlingen wird ein interessantes Wechselspiel erreicht. Durch unterschiedliche Florhöhen kann dieser Effekt noch weiter variiert werden.

Geba-Teppiche werden grundsätzlich mit 100 Knoten pro Inch2 geknüpft. Diese Auflösung kann auf 40 reduziert, bzw. bis zu 200 Knoten pro Inch2 gesteigert werden. Je feiner die Knotung, desto exakter können die Muster ausgearbeitet werden und der Teppich gewinnt an zusätzlicher Eleganz.

Nahaufnahme des Vintage green Geba Teppichs, Reliefschnitt, Seide und Wolle - Geba Teppich

Florhöhe und Relief

Durch unterschiedlich starke Stäbe, auf denen die Knoten geschlungen werden, können die Standard-Florhöhen von 6, 9 und 12 mm realisiert werden. Auf Wunsch können auch individuelle Höhen bis zu 50 mm verwirklicht werden. Bei niedrigem Flor gelangen die Designs präziser zu Geltung. Ein höherer Flor wirkt weicher und gemütlicher.

Um reliefartige Effekte zu erzielen und einzelne Elemente plastischer wirken zu lassen, können diese von Hand nachgeschnitten werden.

Verschiedene Geba Teppichmuster in blau, gelb, violett und hellblau - Geba Teppich

Musterteppiche

Bei Bedarf kann für jeden gewünschten Teppich ein Muster in der Größe von 40 x 40 cm hergestellt werden, an dem Farbzusammenstellung, Design und Materialwahl hervorragend ersichtlich sind. Bitte beachten Sie hierzu die nötige Herstellungszeit von ca. drei Wochen.

Einige unserer Referenzen: Salzburger Dom, Red Bull Ring, Casinos Austria und viele mehr - Geba Teppich

Referenzen

Als international geschätzter Partner von Designern und Architekten bringt Geba viel Erfahrung und hohe Flexibilität in Bezug auf deren besondere Ansprüche und Arbeitsweise mit.
Stararchtiekten wie Richard Meyer (USA), Gustav Peichl (Ö), Dietmar Feichtinger (Ö) in Paris, Kilian Kada (Österreich & Berlin) sind langjährige Partner und auch Kunden von Geba.
Geba Teppiche sind weltweit in Hotels, Boutiquen, Restaurants, Büros und in über 8.000 privaten Domizilen anzufinden. Anbei ein kleiner Auszug aus der Referenzliste: